Eine Osmoseanlage desinfizieren

Wartung einer Osmoseanlage: eine Osmoseanlage desinfizieren. Das Ziel dieses Beitrags ist unseren Kunden mit diesem nicht einfachen Verfahren zu helfen.

Eine Osmoseanlage desinfizieren bedeutet die inneren Schläuche mit einer speziellen Lösung durchzuspülen, die reinigende und bakterizide Fähigkeit hat. Eine Osmoseanlage desinfizieren wartung einer osmoseanlageIn den Schläuchen können sich tatsächlich Biofilme, Kalkablagerungen und tote Zonen mit bakterieller Belastung bilden.

Bei der Desinfektion einer Osmoseanlage ist es wichtig das richtige Desinfektionsmittel zu wählen. Es sollte nicht zu aggressiv sein, da das Risiko besteht, die Membran zu beschädigen.

Eine Osmoseanlage desinfizieren: welche Produkte zu verwenden und was bei der Desinfektion einer Osmoseanlage zu tun ist

Zitronensäure oder Wasserstoffperoxid?

Es wird nicht empfohlen, Chlorverbindungen zu verwenden, weil sie die Membranen beschädigen können. Die Dauer des Verfahrens hängt von der verwendeten Lösung ab. Wir raten, die Desinfektionslösung nicht zu übertreiben und das Produkt wirken zu lassen.

Ein gutes Desinfektionsmittel ist beispielsweise Zitronensäure. Sie verlängert die Lebensdauer von den Membranen. Verwenden Sie sie in einer 20%-igen Lösung und lassen Sie sie für mindestens zwei Stunden arbeiten. Zitronensäure ist nicht toxisch und ist leicht löslich. Außerdem hinterlässt sie nach dem Spülen keinen Geruch oder Geschmack im Wasser.

Wenn Sie sich dazu entschließen, Wasserstoffperoxid (das den Biofilm und die Bakterienbelastung entfernt) bei 24 Volumen in einer 20%-igen Lösung zu verwenden, beträgt die Dauer des Verfahrens 30 Minuten.

Bitte beachten Sie: am besten desinfizieren Sie Ihre Anlage bei einem Filterwechsel VOR dem Einsetzen der neuen Filter.

Eine Osmoseanlage desinfizieren wartung einer osmoseanlage Desinfektion einer Osmoseanlage

Das Durchspülen

Das Durchspülen ist wichtig bei der Desinfektion einer Osmoseanlage. Das Verfahren ist sehr heikel und muss mit viel Wasser durchgeführt werden. 20 Liter können eine Richtmenge sein.

So fügen Sie das Desinfektionsmittel ein

Wenn Sie eine Osmoseanlage desinfizieren, wird es grundlegend, wie das Desinfektionsmittel eingesetzt wird.

Wenn wir das Desinfektionsmittel einführen, müssen wir sicher sein, dass dies in allen Teilen der Anlage ankommt. Sicher positiv ist es, pulsierende Bewegungen zu haben, um Turbulenzen zu erzeugen.

Um das Desinfektionsmittel einzufügen, ist es ausreichend, einen Filter von DM Fit zu verwenden. Der Desinfektionsfilter muss am Anfang der Anlage eingesetzt werden. Er ist abschraubbar und das Desinfektionsmittel ist innen einzusetzen.

Sobald die Desinfektion abgeschlossen ist, ist es möglich, die Filter auszutauschen. Lass uns alle Details zusammen sehen.

Wartung einer Osmoseanlage – Wechselintervallen

Die Wartung einer Osmoseanlage ist sehr wichtig, um die Wirksamkeit der Wasserbehandlungaufbereitung zu gewährleisten. Lassen Sie uns jede Komponente untersuchen.

Sedimentfilter

Es ist normalerweise leicht zu verstehen, wenn Sie den Sedimentfilter wechseln müssen. Tatsächlich wird der Filter nach einer Weile bräunlich. Diese Farbe ist darauf zurückzuführen, dass der Sedimentfilter grobe Verunreinigungen wie Rost filtert, der bei alten Wasserleitungen eine wichtige Rolle spielt.

Aktivkohlefilter

Die Rolle des Aktivkohlefilters besteht darin, Chlor, Pestizide, Lösungsmittel, Geruchstoffe, anorganische Substanzen und organische Verunreinigungen zu eliminieren. In der Tat könnten diese Substanzen die Membran (und Sie) schädigen.

Umkehrosmose Membran

Die Membranen haben eine garantierte Dauer von zwei Jahren, aber auch in diesem Fall hängt es von der Qualität des Wassers ab. Es ist möglich, Hinweise auf die Wirksamkeit der Membran mit einem TDS-Messgerät zu haben. Wenn der Wert über 60 ppm ist, ist es Zeit für einen Wechsel der Membrane.

Schlussfolgerungen

Es gibt kein genaues Zeitintervall für den Filterwechsel, nur eines ist sicher: je verschmutzter und härter Ihr Wasser ist, desto früher sollten Sie die Filter und die Membran austauschen.

Auf jeden Fall ist der Wechsel der Filter Ihrer Osmoseanlage mindestens alle 6 Monate vorzunehmen, um die Lebensdauer der Membran zu verlängern.

 

Wissen Sie schon alles über Kalk? Lesen Sie unseren Beitrag, um mehr zu erfahren.

Vergessen Sie auch nicht diesen Beitrag zu teilen, wenn er Ihnen gefällt 

admin

Wasserfurzuhause - Shop für Ersatzteile: CO2 Flaschen, Wasserfilter, UV-Desinfektionsanlagen, Wasserhähne, Umkehrosmose-Membranen und viel mehr

8 Gedanken zu „Eine Osmoseanlage desinfizieren

  • 25. Juli 2018 um 14:25
    Permalink

    Hallo, wie lange dauert Das Durchspülen?

    Antwort
    • 25. Juli 2018 um 14:54
      Permalink

      Hallo Stephanie, es häng von der Anlage ab. Lassen Sie etwa 20 Liter Wasser fließen

      Antwort
  • 23. Juli 2018 um 15:11
    Permalink

    Hallo. Kann ich die Anlage mit Chlor desinfizieren?

    Antwort
    • 23. Juli 2018 um 15:14
      Permalink

      Hallo Bernd,
      Das beste Desinfektionsmittel ist Zitronensäure
      Chlor schädigt die Membranen
      Freundliche Grüße!

      Antwort
  • 5. Juli 2018 um 15:46
    Permalink

    Hallo, ich habe 2 Aktivkohlefilter und 2 Membranen. Die Anlage wurde von verschiedenen Firmen gewartet, die nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Anlage wurde von verschiedenen Firmen gewartet, die nicht mehr zur Verfügung stehen. Ich möchte die Filter ersetzen und zuerst prüfen, ob ich einen Sedimentfilter anstelle eines Aktivkohlefilters einsetzen muss. Danke

    Antwort
  • 3. Juli 2018 um 17:35
    Permalink

    Muss ich vor oder nach dem Membranersatz die Anlage desinfizieren?

    Antwort
    • 3. Juli 2018 um 17:42
      Permalink

      Guten Tag, Sie können die Anlage vor dem Membranersatz desinfizieren
      Freundliche Grüße

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.